Malen ist Liebe, Begreifen und stumme Poesie
Malen ist Liebe, Begreifen und stumme Poesie

Vita

Den Weg zur Malerei habe ich relativ spät eingeschlagen. 2001, mit 41 Jahren, habe ich als Autodidaktin die ersten Schritte in der darstellenden Kunst gemacht.

 

Seither habe ich diverse Workshops und Seminare besucht, mir in Büchern, Videos und auch im unerschöpflichen Internet Tipps und Anregungen zu den verschiedensten Maltechniken geholt und setze sie in meinem Atelier um.

 

Ich male hauptsächlich mit Ölfarben, denn mich fasziniert diese Technik und die Brillanz der Farben.

Vor einigen Jahren habe ich begonnen, mit Acrylfarben zu experimentieren. Ich entdeckte die grenzenlos einsetzbaren Hilfsmittel (Strukturpasten, Sand, Gold, Muscheln , Rost u.v.m.), die aus jedem Bild etwas ganz Persönliches machen und die meine ganze Kreativität herausfordern. Es ist eine wunderbare Ergänzung zum Malen mit den Ölfarben.

 

In meinen Ölbildern findet man immer wieder das Thema Wasser auf die unterschiedlichste Weise dargestellt; es übt schon immer eine Faszination auf mich aus. In den Augen des Künstlers ist Wasser nie farblos, sondern reflektiert unzählige Farben, es ist wandelbar und es ist meine Leidenschaft, dieses Element in den verschiedensten Themen auf die Leinwand zu bringen.

 

Ich lebe in Gränichen, bin verheiratet, habe zwei Erwachsene Kinder und eine Boston Terrier Dame mit Namen Dana.

 

Ich wünsche nun viel Spass beim Durchstöbern meiner Website und freue mich über ein Feedback.

 

Sind Sie an einem Bild interessiert, melden Sie sich bei mir, denn die meisten meiner Bilder sind käuflich zu erwerben.